Nanakuli

Wie Nanakuli zu seinem Namen kam


Nachdem wir uns entschlossen hatten, ein hawaiianisches Auslegerkanu zu kaufen, habe wir natürlich auch an den möglichen Namen gedacht. Wir sind ja im Besitz zweier Drachenboote. Das pinke Boot ist natürlich unseren Pink Paddlern gewidmet. Das schwarze Boot ist allgemein.
Wir wollten nun das neue Boot unseren gehörlosen Teammitgliedern widmen ohne den unser Verein nicht so Einzigartig wäre wie er ist. Wir leben Inklusion mit unseren Gruppen.


Ein hawaiianischer Name musste her. Ich nahm also Kontakt zum Outriggercanoeclub am Waikiki Beach auf und schilderte dort, dass ich einen hawaiianischen namen suche, der etwas mit gehörlosen Menschen zu tun hat und wollte natürlich auch etwas dazu wissen, wie man so ein Schiff auch angemessen tauft.


Ich bekam eine Rückmail von der 2. Vorsitzenden mit dem Hinweis, dass das nicht so einfach sei. Sie würde mich an den "Bewahrer der Namen und der Geschichte" weiterleiten. Kawika, so heißt er, sagte, dass das mit den Namen doch etwas Überlegung bedürfe, da hawaiianische Boote grundsätzlich mit einem zweideutigen Namen belegt seien.
Wer jetzt bei zweideutig schmunzelt, der sei ob seiner Phantasie getadelt.


Er schlug vor, das Boot NanaKuli zu nennen. Das bedeutet "Kann sehen, aber nicht hören" und gleichzeitig ein Ort auf Oahu Hawaii ist . Und was das Tolle sei, sie tragen eine Vatertagsregatta aus. Das war hinsichtlich der Tatsache, dass wir unser Boot am Vatertag 2014 taufen/segnen wollten ein gutes Omen.


Bezüglich der Art und Weise der Bootssegung wollte Kawika sich nicht festlegen sondern leitete mein Ansinnen an Momi (Perle) weiter. Sie ist eine Kumu, eine Hula-Meisterin.
Die war da ganz entspannt und sagte, dass Hawaii tief im christlichen Glauben verwurzelt sei und eine segnung durch einen Priester samt Weihwasser nicht das Verkehrteste sei. Gut wäre, wenn das Wasser mit den Blättern der T-Pflanze (Keulenlilie) versprengt würde. Wenn nicht. Auch nicht schlimm. Und ein Hula wäre toll.
Wegen ds Hula nahm ich Kontakt mit Saskia auf. Sie leitet die Hawaiianische Tanzgruppe Hui ka Pua'lani aus Ratingen. Das ist ja nicht so weit von hier. Trommeluntermalung bekamen wir einmal mehr von der trommelgruppe der brustkrebsüberlebenden Frauen des EVK Gelsenkirchen unter der Leitung von Hasan Kayar. Als Priester hatte ich unsere beiden Polizeiseelsorger dabei. Stattgefunden hat alles am Wassersporttag am Kemnader See, der auf VAtertag ausgerichtet wurde.
Wir bekamen noch eine Segnung direkt aus Hawaii ausgesprochen von einem Kahu, der auch ein berühmter hawaiianischer Tattookünstler ist,Keone Nunez.


Es regnete, aber Kawika meinte dazu:
E Palani - Mahalo no ka mana‘o.
Danke für den Gedanken.


Tell your ladies your ceremony was double-blessed. A soft, gentle rain for Hawaiians during a special event is a blessing also - a life-affirming gift from above that affirms this ancient Hawaiian proverb: Do good works and the heavens will come down to you. It especially applies to you, Frank, and to all your companions who made it all happen.
Good paddling!
Kāwika
Das ist also die Geschichte von Nanakuli